Saxophon-Unterricht in Berlin

Rolf Schlönvogt, geb. 1968

Musikalische Ausbildung:

bis 1991 Studium an der Swiss Jazz School Bern
1992 bis 1997 Studium am Berklee College of Music in Boston (USA) mit Abschluss als Bachelor of Music in Saxophon und Jazz-Composition.
Studierte u.a. bei Ralf Geissler, George Garzone, Jerry Bergonzi, Bill Pierce, Frank Tiberi, Ed Tomassi, Ken Radnowski, Charlie Banacos, Greg Hopkins (Jazzkomposition), Peter Cokinias (Klarinette) und Matt Marvuglio (Querflöte). Masterclasses in Jazzcomposition und Arranging mit Bob Brookmeyer und Kenny Werner.

Unterrichtstätigkeit:
als Saxophon-, Improvisations- und Theorielehrer seit 1990.
von 2002 - 2016 unterrichtete ich Saxophon, Klarinette und Blockflöte an der Kreismusikschule MOL.
seit Anfang 1999 lebe und arbeite ich als freischaffender Musiker und Saxophon und Improvisations-Lehrer in Berlin


Unterrichtsschwerpunkte: - stilistische Vielfalt (Jazz, Blues, Pop/Rock, Funk, Film- und Weltmusik, Klassik) sowie die Freude an der Musik - Zusammenspiel mit anderen - Übungen mit Begleitung (play-a-long CD's, Begleitungen zur Improvisation, Erlernen von Solotranskriptionen in unterschiedlichen Stilrichtungen) - Instrumentaltechnik: Grundlagenarbeit, Improvisation und Tonentwicklung.


Konzerte und CD-Produktionen mit: - dem Jazz Quartett J.E.R.M. aus Boston, - dem Shakuhachi-Saxophon-Duett NININ, - dem Saxophonquartett Fireguys aus Berlin, - dem Weltmusiktrio „In a quiet world“, - der Gruppe Zeami (Klassik, Jazz und Weltmusik), - Jazz und Weltmusik mit Hubertus Hildenbrand, - Soloauftritte